12. Juni 2018
Die Erlebniswelt Werkzeugbau der WBA, die beim Einzug in das Cluster Produktionstechnik auf dem RWTH Aachen Campus eröffnet wurde, erscheint im neuen Gewand: Zur besseren Darstellung zweier Schwerpunktthemen hat die WBA in den letzten Wochen umfangreiche Baumaßnahmen durchgeführt. Auf einer neuen Fläche werden nun die Themen Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) sowie die App-Entwicklung vorgestellt – beides Themen, welche die WBA in Zukunft forcieren wird, um die damit verbundenen Technologien für den Werkzeugbau zugänglich zu machen.

Im Bereich AR und VR können Besucher und Seminarteilnehmer beispielsweise unterschiedliche Datenbrillen (Smart Glasses) anhand unterschiedlicher Anwendungen testen, sodass sie einen Eindruck davon erhalten, ob und welche Anwendungen und Brillen für den eigenen Werkzeugbau geeignet wären. Zudem werden unterschiedliche Anwendungsfälle aufgezeigt, die Werkzeugbaubetrieben auf dem Shopfloor aber auch in der Aus- und Weiterbildung einen Nutzen bringen.

WBA

Im Bereich der App-Entwicklung entwickelt die WBA gemeinsam mit ihren Mitgliedern oder Forschungspartnern kleine Applikationen entlang der gesamten Prozesskette des Werkzeugbaus. Diese sollen Mitarbeiter aus unterschiedlichen Abteilungen bei der täglichen Arbeit unterstützen und die erhobenen und verarbeiteten Daten für die gesamte Organisation orts- und zeitunabhängig verfügbar machen. In der Erlebniswelt Werkzeugbau können Besucher unterschiedliche Apps der WBA und anderer Anbieter ausprobieren sowie Vor- und Nachteile erleben.
Darüber hinaus hat die WBA mit „Alexa“ eine neue „Mitarbeiterin“ bekommen. Mithilfe dieser Anwendung möchte die WBA auch das Thema künstlichen Intelligenz (KI) adressieren und Besuchern mögliche Einsatzbereiche aufzeigen.

WBA

Besuchen Sie die Erlebniswelt Werkzeugbau der WBA und erleben Sie neue Technologien und Anwendungen für den Werkzeugbau!