Historie

© Fotolia.com

Die WBA ist aus dem gemeinsamen Geschäftsfeld „aachener werkzeug- und formenbau“ des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT hervorgegangen. Seit 1995 bündeln die beiden Institute der Produktionstechnik ihr Know-how und ihre Aktivitäten in der Branche Werkzeugbau in diesem gemeinsamen Geschäftsfeld.

Die WBA wurde als Netzwerk mit führenden Unternehmen der Branche Werkzeugbau im Rahmen von zahlreichen Forschungs- und Industrieprojekten aufgebaut. Die 1993 initialisierte Benchmarking-Datenbank stellt mit aktuell ca. 1.000 nationalen und internationalen Datensätzen, nicht älter als 5 Jahre, eine einzigartige Arbeitsgrundlage dar. Im seit 1998 jährlich stattfindenden Kolloquium „Werkzeugbau mit Zukunft“ diskutieren ca. 200 internationale Teilnehmer Schwerpunktthemen und versuchen, Branchentrends zu antizipieren. Eine weitere Zielsetzung des Kolloquiums ist es, die Sichtbarbeit der Branche Werkzeugbau entscheidend zu erhöhen. Seit dem Jahr 2003 kommt der jährlich ausgeführte Wettbewerb „Excellence in Production“ zum Werkzeugbau des Jahres hinzu. Die Siegerehrung findet auf der Abendveranstaltung des Kolloquiums im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt. Der Preis ist branchenintern eine Möglichkeit, die Besten auszuzeichnen. Extern ist er eine Maßnahme, die Außendarstellung und die Sichtbarkeit der Branche Werkzeugbau zu verbessern.

Die Gründung der WBA auf Initiative von Industriepartnern im Jahr 2010 stellt ein Bestreben zur Verstetigung der Zusammenarbeit mit der Industrie dar. Dies äußert sich durch besonders anwendungsorientierte Forschung und fundierte Beratungsprojekte in Kooperation mit der RWTH Aachen und den Aachener Fraunhofer-Instituten. Zudem steht die Professionalisierung und Vertiefung des Weiterbildungsangebots im Fokus.

Mit dem Umzug der WBA auf den RWTH Aachen Campus im Jahr 2016 konnte die Intensivierung der Zusammenarbeit und die enge Vernetzung von Forschungseinrichtungen der RWTH Aachen und Unternehmen der Branche Werkzeugbau unter dem Deckmantel der WBA erfolgreich durchgeführt werden.