28. November 2017
Zweimal im Jahr findet das Community-Treffen der WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH statt – eines davon Mitte des Jahres wechselnd bei jeweils einem der WBA-Mitglieder und das andere gegen Jahresende bei der WBA in Aachen vor Ort. Am 22. November 2017 trafen sich zum 7. WBA-Jahrestreffen rund 150 Vertreter von 72 der rund 79 Mitgliedsunternehmen im Hotel Pullmann Aachen Quellenhof. Das Jahrestreffen der WBA hat sich über die Jahre zu einer wertvollen Plattform für eine gewinnbringende Zusammenarbeit und einen nachhaltigen Austausch in der Branche Werkzeugbau etabliert.

Das kontinuierliche Wachstum der WBA wurde durch die Vorstellung vier neuer Mitgliedsunternehmen und zwei weiteren Ehrenmitgliedern, die Veröffentlichung vier neuer Fachstudien sowie die Vorstellung des neuen Standorts der WBA im Cluster Produktionstechnik auf dem RWTH Aachen Campus verdeutlicht. Neben den aktuellen Entwicklungen der WBA wurden während des Jahrestreffens die Ergebnisse der WBA-Projekte aus dem Jahr 2017 sowie die zehn Projektvorschläge für das Jahr 2018 präsentiert. Ein Hauptaugenmerk der Projekte für das kommende Jahr, bei denen die Mitglieder gemeinsam intensiv an Zukunftsthemen forschen, liegt auf den Themenfeldern digitale Vernetzung und Prozessverkettung.

Im zweiten Teil des Jahrestreffens gewährte die WBA ihren Mitgliedern spannende Einblicke in die Räumlichkeiten der WBA im Cluster Produktionstechnik. Sowohl in der „Erlebniswelt Werkzeugbau“ als auch im eigenen Demonstrationswerkzeugbau präsentierte die WBA in Zusammenarbeit mit acht Kooperationspartnern die neuesten Trends im Werkzeugbau. Diese innovativen, hoch technologisierten und teilweise voll automatisierten Lösungen umfassten den Vergleich von Kreissegmentfräsern und konventionellen Kugelfräsern, die Automatisierungsanlage Chameleon Quad, das Pro-Leis-System sowie eine Indoor GPS Navigation und Smart Glasses.